Hauptmenü
  Startseite
  Branchenliste
  Suche
  Adressenliste
  Adresse eintragen
  Termine
  Termine eintragen
  Log-In


  Service
  Forum
  Gewinnspiel
  Lexikon
  Grußkarten
  Horoskop
  Orakel
  Mondphasen
  Gedankenlesen


  Seitenmenü
  Verlinken Sie uns
  Linkpartner
  Suche
  AGBs
  Impressum


  Kartenlegen
GRATIS - TELEFONBERATUNG: viversum.de ist eines der führenden Portale im Bereich der esoterischen Lebensberatung. Ratsuchende erhalten hier esoterische Lebenshilfe von kompetenten Beratern via T...
...mehr Infos


Statistik
Besucher: 001373
Branchen: 90
Adressen: 700
Wartend: 273
Lexikoneinträge: 123


Social Bookmarks
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

 
Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w006f6f5/htlm/esoterik/seiten-lexikon/lexikonbegriffanzeigen.php on line 6

Besessenheit

zurück
Austreibung

Bedeutung:

Als Besessenheit wird in verschiedenen Kulturen ein Verhalten bezeichnet, das als „Inbesitznahme“ der betroffenen Person durch einen Gott, Dämon oder Geist gedeutet wird.

Besessenheit in der Religion

Im Christentum wird die Besessenheit sowohl im Alten als auch im Neuen Testament beschrieben. So beschreiben beispielsweise die Evangelien besonders viele Heilungen betroffener Personen durch Jesus Christus im Sinne einer „Austreibung“ (Exorzismus). Ursachen der Besessenheit sollen nach deren Berichten Teufelspakte, Verfluchungen und „abnormaler Sexualverkehr”, wie zum Beispiel Sodomie, sein.

Die angenommene Besessenheit wird oft in vielen Religionen als Krankheits-Ursache bewertet. Daraus resultiert die Durchführung von bestimmten Ritualen, die eine „befallene“ Person von dem fremden Geist oder Wesen befreien soll, so z. B. der so genannte Exorzismus in der katholischen Kirche.

In afrikanischen Kulturen bzw. daraus abstammende Religionen wie Santería, Candomblé und Voodoo, gibt es einen Zustand der künstlich herbeigeführten zeitlich begrenzten Besessenheit. Diese wird aber als positiv betrachtet, d.h. es wird mit Absicht versucht eine Besessenheit zu erreichen. Dabei sollen Götter oder die Geister Verstorbener, meist sogenannte „Ahnen“, von den menschlichen Geist Besitz ergreifen, um bestimmte Entscheidungen zu treffen, um nach Rat zu fragen oder bestimmte Situationen herbeizurufen (z. B. einen Verletzten im Stamm zu heilen).

Angenommene Besessenheitsphänomene sorgen für stark kontroverse Ansichten. Sie werden zum einen von der römisch-katholischen Kirche als Beleg der Existenz dämonischer Wesen verstanden, zum anderen  werden sie von Skeptikern für Symptome von psychischen Erkrankungen oder organischen Störungen (z.B. Epilepsie) gehalten.

 




zur Branchenlistezu den Suchbegriffenzum Esoterik-Forum

Relevante Anbieter:


Relevante Suchbegriffe zum Thema Besessenheit:

  
   Aktuelle Termine