Hauptmenü
  Startseite
  Branchenliste
  Suche
  Adressenliste
  Adresse eintragen
  Termine
  Termine eintragen
  Log-In


  Service
  Forum
  Gewinnspiel
  Lexikon
  Grußkarten
  Horoskop
  Orakel
  Mondphasen
  Gedankenlesen


  Seitenmenü
  Verlinken Sie uns
  Linkpartner
  Suche
  AGBs
  Impressum


  Kartenlegen
GRATIS - TELEFONBERATUNG: viversum.de ist eines der führenden Portale im Bereich der esoterischen Lebensberatung. Ratsuchende erhalten hier esoterische Lebenshilfe von kompetenten Beratern via T...
...mehr Infos


Statistik
Besucher: 001373
Branchen: 90
Adressen: 700
Wartend: 273
Lexikoneinträge: 123


Social Bookmarks
Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen

 
Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w006f6f5/htlm/esoterik/seiten-lexikon/lexikonbegriffanzeigen.php on line 6

Astralkoerper

zurück

Herkunft:

Die Bezeichnung Astralkörper oder Astralleib leitet sich von griechischen Wort astèr = "Stern" ab.

Bedeutung:

In der allgemeinen Esoterik wird der Astralkörper als ein zweiter feinstofflicher Körper angesehen, der nur in einer energetischen Form existiert.
So kann der Astralkörper unter Umständen auch als Seele bezeichnet werden. Der Astralkörper umfasst also den Sitz der Wünsche, Gefühle, Erinnerungen bzw. nach Meinung der Esoterik, auch Gedanken und Erinnerungen an ein mögliches früheres Leben.
Als Astralkörper wird außer in den esoterischen Lehren auch in der christlichen Mystik ein zusätzlich zum allgemein bekannten materiellen (grobstofflichen) Körper des Menschen ein existierender feinstofflicher Körper (das Seelenkleid) beschrieben. Dieser soll, nach Kenntnis christlicher Mystiker, in speziellen seelischen Zuständen einzelnen Personen sichtbar sein.
Die Esoterik sagt, der Astralkörper kann durch begabte Medien oder entsprechend ausgebildete Menschen „gesehen“ werden. Die hier auch ins Spiel gebrachte Kirlianfotografie gibt jedoch nur physikalische Phänomene (Entladungen unter Hochspannung) wieder und kann nicht als Abbildung des Astralkörpers aufgefasst werden. Manchmal wird auch der Astralkörper mit der Aura eines Menschen in Verbindung gebracht.
Der Astralkörper soll die Struktur eines der Wissenschaft nicht zugänglichen Energiegewebes aufweisen, das unsterblich sei, d. h. den physischen Tod des grobstofflichen Körpers überdauert und danach eine eigene, individuelle Weiterentwicklung fortführen kann.
Nach der esoterischen Auffassung können Manipulationen in der Astralebene mittels bestimmter Techniken zum Wohlbefinden des Menschen eingesetzt werden.
Der Begriff Astralkörper wird in den verschiedenen Richtungen der Esoterik unterschiedlich benutzt und definiert. So kann der Astralkörper beispielsweise auch als Ätherkörper bezeichnet werden.
In einigen Richtungen des Yoga und des Tantra geht diese Unterscheidung noch weiter ; es kann demnach bis zu 10 verschiedene feinstoffliche Körper geben. In der Literatur wird der Astralkörper häufig "Begierdenkörper" genannt.



zur Branchenlistezu den Suchbegriffenzum Esoterik-Forum

Relevante Anbieter:


Relevante Suchbegriffe zum Thema Astralkoerper:

  
   Aktuelle Termine